klare sach, oa tür reicht für vier wänd
a rotstift streicht, mitm nachtisch gehts zu end
es is wia varuckt, i liag mei leben wia druckt
wo karmon is, do waar as wahre lebn

a blasn platzt, entpuppt se ois a dram
de letzte seitn von am fortsetzungsroman
zumindest war’s so dacht, waar ja glacht
karmon is mei ausgang. punkt. mei plan

da fluss schielt nach südn, do is strand
da mond quillt auf sein letzn stand
a brandungszeichen brennt se ei ins fundament
da damm bricht. karmon ziagt mei hand

trübsal, kerzenleuchterschwer
treibsand, donauwelln, dessert
bald werd i zadruckt, vom schwarzn meer vaschluckt
wo i higeh, da kummt karmon her

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s