drahst di in wind, high und frei
treibst di rum, ziagst das rei
lasst liagn links liegn, bist im recht bliebn
kommst drauf zruck dir treu zu sei

grad no glück ghabt bei am spielettl
schwarz auf weiß steht liebe aufm einkafszettl
wutentbrannt gwunna, feuerrot zerrunna
oa nacht mehr auf der weinstrass vaschwumma

der hintern reicht bis zu de fiaß, so lange fiaß
schau da de augn o, de gruabn in de wanga
a lacha vom kinn bis zu de ohrn, und doch a sie
geborn, gwachsn, gealtert, gstorbn

is so schwer zu vasteh dass i wieda moi geh
dass ois anders werdn muass in meiner näh
do wars wunderbar, dort werds wunderschee
heid regnets, morgen scheint de sonn am see

i tick wia a uhrwerk, i kreis um mei mitten
suach kontinuität in gravierenden schnitten
geh meilen und mehr in tippelbruderschritten
hob mehr ois an widerstand am stillstand glitten

i drah mi in wind, high und frei
treib mi rum, ziag mas rei
lass liagn links liegn, bleib mehr recht ois schlecht
kumm drauf zruck mia treu zu sei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s